Eigenbau: Regenwasser nutzen
Alles von   zack7.com   ist bundesweit lieferbar. Eigenes Warenlager. Individuelle manuelle sorgfältige Bestellbearbeitung durch fachkundige Mitarbeiter.


 img:  orangedot Warum Regenwasser nutzen? zack7.com  

Die Trinkwasservorräte auf der Erde sind begrenzt und die Verteilung erzeugt Kosten und Ressourcenverbrauch. Die Nutzung von Regenwasser auf dem eigenen Grundstück kann helfen, kostbares Trinkwasser zu ersetzen. Dies ist für Mitteleuropa sicherlich weniger bedeutsam als für viele andere Länder in klimatisch weniger ausgewogenen Teilen der Erde. Aber jedes Beispiel der Schritte in die richtige Richtung in den bevorzugten Ländern strahlt aus als Denkanstoß für einen generellen Wandel.

Eine ausreichende Menge von Niederschlag mit ausreichender zeitlicher Streuung für Regenwassernutzung im Garten gibt es fast überall in Mitteleuropa. Das Regenwasser kann zentral in einem Tank gesammelt werden, kann über eine Pumpe ins Haus gebracht werden und kann dort über eine parallel zur Trinkwasserleitung zu installierenden Leitung verteilt werden.

Anschließend steht kostenloses Regenwasser statt des teuren Trinkwassers für größte Verbrauchmengen zur Verfügung: Gartenbewässerung, Toilettenspülung, Waschmaschine.

Des weiteren entfallen zu einem wesentlichen Teil hohe Entwässerungsgebühren für anderenfalls über die Kanalisation abzuführendes Regenwasser.

 img:  orangedot Regenwasser auffangen zack7.com  

Um auf dem Grundstück anfallendes Regenwasser nutzbar zu machen, muss es in geeigneten Behältern aufgefangen und gesammelt werden. Diese Behälter sind heutzutage in der Regel aus ABS-Kunststoff - schlagfest, verrottungsbeständig und durch ihr geringes Gewicht leicht einzubauen.

Das Volumen kann in der Regel durch das Zusammenschalten mehrerer kleiner Behälter vergrößert werden. Prinzipiell gilt natürlich: Je mehr Wasser gesammelt wird, desto größer ist die Ersparnis an Trinkwasser. Die Behältergrößen werden von den Investitionskosten und dem Platzangebot begrenzt.

Soll ständig Wasser zur Verfügung stehen, muss eine automatische Nachspeisung mit Trink- oder Brunnenwasser vorgesehen werden.

In jedem Fall muss das einströmende Wasser, das von Dach- und Verkehrsflächen kommt, grob gefiltert werden. Dazu hängen beispielsweise Filtereimer am Einlauf. Diese sollten möglichst leicht zugänglich sein, damit sie gut kontrollierbar und zu reinigen sind. Dies gilt insbesondere dann, wenn viele Blätter eingespült werden.

orangedot Regenwasser versickern lassen / Einführung

Die umgekehrte Aufgabe ist, wenn ein hoher Anfall von Regenwasser geordnet versickern soll, beispielsweise neben betonierten Flächen oder nach Füllung von Behältern.

Kunststoffbauelemente lösten die herkömmlichen Lösungen mit Betonringen oder -behältern ab. Geringes Gewicht und niedrigere Investitionskosten sind die Vorteile. Das Hantieren unter nicht ungefährlichen Bedingungen an Baugruben mit schweren Betonteilen wird damit überflüssig.

Vor der Auslegung muss die Aufnahmefähigkeit des Bodens festgestellt werden. Bei sehr bindigen Böden muss das Aufnahmevolumen der Behälter entsprechend groß gewählt werden. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit soll hier auf die beiden gängigen Verfahren eingegangen werden:  img:

orangedot Sickerblock Sickerkasten

Für die Versickerung auch an befahrenen Verkehrsflächen werden heute vor allem Sickerblöcke aus Kunststoff eingebaut. Sie können beliebig neben- und übereinander kombiniert werden. Die Versickerung erfolgt - im Gegensatz zu Betonschächten - an allen Seiten, also entsprechend schneller.

Je nach Art der Erdüberdeckung ist schon ab 25 cm das Befahren der überdeckten Elemente mit LKW möglich.

Um das Einspülen von Sand zu vermeiden, werden die Blöcke mit einem Vlies allseitig eingepackt. Ein Block hat ein Volumen von etwa 230 Litern (je nach Hersteller) und wiegt etwa 7 kg.

 img:  orangedot Rigolen

Je nach den örtlichen Gegebenheiten, den zur Verfügung stehenden Baumaschinen und gelegentlich auch nach dem Baufortschritt können neben den Sickerkästen auch sogenannte Rigolen (als lange Tunnel oder sogenannte "Iglus" oder Dome) zur Anwendung kommen.

Rigolen lassen das Regenwasser eher flächig versickern. Dies sollte vorwiegend bei bindigen Böden angewandt werden. Vor der Zuleitung in die Rigole sollte ebenso ein Schmutzfang, gegebenenfalls auch ein Sandfang eingebaut sein, um ein Ablagern von Schmutz, Steinen, Kies und ähnlichen Materialien in den Rigolenporen zu verhindern.

Ein Eintritt würde langfristig zum Auffüllen der Rigole mit wasserundurchlässigem Material führen. Dann wäre eine ordnungsgemäße Regenwasserversickerung nicht mehr gegeben. - Unterirdische Rohrrigolen oder Rigolenquader können problemlos unter gepflasterten Wegen und befahrbaren Bereichen verbaut werden.



Gebühren für Wasser / Abwasser sparen

orangedot Gebühren sparen / technische Aspekte  img:

Auf Ihrer jährlichen Gebührenaufstellung der zu zahlenden Abgaben an die Wasserwerke stehen neben den Wasserkosten und Entwässerungsgebühren, die sich nach dem Wasserverbrauch richten, ferner auch die Kosten für die Ableitung von Regenwasser. Dies ist auch nachvollziehbar, denn für diese teils sehr großen und bei heftigem Regen plötzlich auftretenden Wassermengen müssen die Entwässerungskanäle ausreichend groß dimensioniert werden. Sodann im Klärwerk müssen die ankommenden Wassermengen richtig abgeleitet werden.

Die moderne kommunale Abwasserinstallation sieht ein sogenanntes Trennsystem vor: Hier werden Schmutzwasser und Regenwasser in getrennten Kanälen abgeführt.

orangedot Gebühren sparen / Beantragung

Sie können von den Wasserbetrieben jederzeit eine Neuberechnung der abzuleitenden Regenwassermenge verlangen. Diese wird über die versiegelte und an das Entwässerungsnetz angeschlossene Fläche ermittelt: Dachflächen, PKW-Wege und sonstige Flächen ohne rasche Versickerung.

Schließt man nun beispielsweise die Fallrohre der Dachflächen an Sickerkästen an, so fallen hierfür keine Entwässerungsgebühren mehr an. Das spart bares Geld und ist gewöhnlich eine hoch rentable Investition. Außerdem ist es naturnäher, das Wasser dort versickern zu lassen, wo die nicht überbaute Natur es hätte versickern lassen.

Specials

No specials at this time.

Contact Us

Our support hotline is available 24/7.

PayPal